Skip Ribbon Commands Skip to main content

Wir tragen Verantwortung

Wir tragen Verantwortung

Trodat hat sich ganz dem Umweltbewusstsein verschrieben und bietet „grün“ als Standard bei den Bestseller Produkten. Anstatt zusätzliche „grüne Produktlinien“ einzuführen, hat sich Trodat das Ziel gesetzt, das gesamte Produktsortiment nach und nach auf CO2-neutrale Produkte umzustellen. Aktuell werden bereits 2/3 aller Trodat Stempelmodelle standardmäßig CO2-neutral angeboten.

 
Im Vordergrund stehen dabei folgende Faktoren:
  • Sparsamer Umgang mit knappen Ressourcen
  • Höchstmögliche Verwendung von Recycling Kunststoff
  • Verwendung von 100% Ökostrom (Sonnen- Wasser- und Windenergie)
  • Ständige technologische Weiterentwicklung
  • Gewichtsreduktion der Stempel
  • Lebenslange Zuverlässigkeit

  

Im gesamten Wertschöpfungsprozess legt Trodat großes Augenmerk auf effizienten Energieeinsatz und schonenden Umgang mit Rohstoffen. Außerdem zeichnen sich Trodat Stempel durch besonders hohe Lebensdauer aus und müssen daher weniger oft ausgetauscht werden.

 

Trodat verwendet Sauberere Rohstoffe
SAubere Rohstoffe
  • Rohstoffe unterliegen der RoHS Richtline (Restriction of Hazardous Substances)
  • Völliger Verzeicht auf PVC für die Herstellung unserer Stempel
  • Permanentes Umwelt- und Qualitätszertifizierung

Verantwortungsvolle Produktion


Verantwortungsvolle Produktion
  • Ca. 80% aller Produktionsabfälle werden wiederverwertet
  • 100% Recycling bei mechanisch nicht beanspruchten Teilen
  • Die gesamte Produktion ist völlig frei von Abwässern
Trodat Sparsamer Energieeinsatz

Sparsamer Energieeinsatz

  • Wärmerückgewinnung aus der Produktion zur Gebäudeheizung
  • Kühlung der Spritzgussmaschinen mit Außenluft
  • 100% Ökostrom
weniger CO2
Weniger co2
  • Der Original Printy 4.0 ist viel kleiner, leichter als sein Vorgängermodell und besteht aus bis zu 65%* Recyclingkunststoff. Dadurch werden bis zu 49%* CO2 gespart.
  • 1000 Tonnen Einsparung an CO2 Emissionen rein durch Reduktion von fossilen Brennstoffen, Erdgas und Strom seit Mitte 2001
  • 250 Tonnen zusätzliche Einsparung an CO2 durch Umstieg von Heizöl auf Erdgas.